FAST
GATE

FastGate
Autonomie auf dem Flughafen-Vorfeld 

Die zivile Luftfahrt steht bei der Dekarbonisierung vor einer gewaltigen Herausforderung. Ein wesentlicher Stellhebel bei der Optimierung des Gesamtsystems ist der Einsatz alternativer Antriebe in Sekundäraktivitäten, zu denen das elektrische Rollen auf dem Flugfeld zählt. Das Ziel des Vorhabens „FastGate“ ist eine radikale Reduktion der Standzeit, der Betriebskosten sowie der CO2- und Lärm-Emissionen durch die Automatisierung von Abläufen auf dem Flughafen-Vorfeld. Die Automatisierung von Fluggastbrücken und die Nutzung von grünen Antriebssystemen am Fahrwerk von Verkehrsflugzeugen ermöglicht neuartige Prozesse und Abläufe an Verkehrsflughäfen. Das Projekt bildet die vollständige Wertschöpfung von der Entwicklung bis zur Validierung ab.


ANSPRECHPARTNER

Bernd Stöhr

Heinz Nixdorf Institut, Universität Paderborn

+49 5251 60-6513
bernd.stoehr@innovationsflughafen.de


Starke Partner